16.11.2015

Wer kann weiterhelfen? - Blogger aus der Erzdiözese Freiburg gesucht!

Ein Leser schrieb mich an mit der Bitte um Hilfe: Er interessiert sich dafür, welche katholischen Blogger in der Erzdiözese Freiburg leben. Eventuell möchte er im einen oder anderen Falle Kontakt aufnehmen und vielleicht auch selbst ein Blog aus der Taufe heben.
Ich bin da völlig ratlos. Wer kann weiterhelfen?  DANKE !!!

:

Kommentare:

  1. Ich weiß zwar nicht, ob ich derzeit Zeit habe, da ggf. umfänglich beratend tätig zu sein (hängt natürlich auch vom jeweiligen Blogprojekt ab - ich würde weder frommen noch progressiven Krawall unterstützen wollen), aber grundsätzlich zähle ich der "Zielgruppe" zu, ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, Andreas, es geht mir in erster Linie nicht darum, einen Blog zu eröffnen, das vielleicht später. Vielmehr möchte ich wirklich - wie oben beschrieben - wissen, welche der hier aufgezählten Blogs von Leuten stammen, die im Gebiet des Erzbistums Freiburg - gerne auch Rottenburg - wohnen. Meine persönliche Vorstellung eines guten Blogs ist primär von der Frage geprägt, inwiefern die Seite auch Neuigkeiten und Themen z.B. über die Ortskirche beinhaltet, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht in der Kirchenzeitung stehen, weil ich glaube, dass genau darin die Zukunft der christlichen Blogozese liegt: Zugriff und Austausch auf bzw. von Informationen von und mit gläubigen Christen und Katholiken, die ihr Recht auf informelle Selbstbestimmung nicht an journalistische "Gate-Keeper" wie Kirchenzeitungen oder sonstige weisungsgebundene Institutionen und Personen abtreten wollen. Deshalb werden Blogger ja auch von manchen Teilen der Hierarchie misstrauisch beäugt (s.z.B. Kardinal Marx: "Verbloggung führt zu Verblödung"). Sekundär geht es mir auch um einen möglichen Austausch, weniger im Sinne einer Kommentarfunktion, sondern um Rückfragen stellen zu können. Oft bin ich aber auch nur einfach am Austausch von Gedanken anderer z.B. zu Neuigkeiten in der Diözese interessiert, der sich vor Ort in der eigenen Pfarrei m.E. oft spärlich gestaltet, natürlich abhängig vom Interesse der verfügbaren Gesprächspartner und meiner persönlichen Erfahrung. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn sich hier so etwas wie "Synoden" der ortskirchlichen Blogger bilden würden, für den Anfang wäre da natürlich vor allem hilfreich, wenn sich diejenigen, die sich angesprochen fühlen, melden würden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... also eine gebloggte Synode, die als weitere Plattform für Misstrauen gegen die Kirche, die kirchliche "Lügenpresse" etc. dienen soll. So sehe ich katholisches bloggen im wörtlichen Sinn nicht. Man vermehrt nicht den Glauben, indem man das Vertrauen in Gott und seine Kirche ständig in Frage stellt. Christen sind nicht von der Kirche verfolgte, sondern der Kirche des Herrn folgende.
      Ich fühle mich also nicht angesprochen.

      Löschen
    2. Ich frage mich, weshalb Sie antworteten, wenn Sie sich nicht angesprochen fühlten. Es wäre interessant zu erfahren, welches progressivistisch rezipierte Reizwort den Auslöser hierzu gab. Und ob Christen verfolgt oder benachteiligt werden oder nicht, kann niemand "par ordre du Mufti" beschließen. Das trifft auch besonders auf Vertrauen zu. Ich stelle also fest: Sie fühlten sich angesprochen und wollten Ihre persönliche Botschaft loswerden, weil Ihnen meine nicht gefiel. Das ist legitim, aber irgendwie infantil - und durch Begriffe wie "Lügenpresse", "Vertrauen" und "Misstrauen" etc. auch larmoyant.

      Löschen
    3. Durch das schwadronieren mit rhetorischen Stilmitteln mildern sie doch weder ihr Anliegen noch können sie dadurch Kritik an diesem aushöhlen.
      Lassen sie ihre Motivation einfach stets durch ihre Liebe zur Kirche geprägt sein, auch in der Kritik, und alles wird gut (:

      Löschen
  3. Kann sich jederzeit bei mir melden. - in meinem Blog ist eine Mail-Adresse angegeben. Und: Ja, ich wohne im Erzbistum Freiburg.
    braut-christi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für die nette und konstruktive Antwort! Ich werde mich demnächst per E-Mail melden!

      Löschen
    2. Danke, ich werde regelmäßig meine Mails nachschauen. - Hoffe, die Mail kommt dann auch an, da ich im letzten Monat mehrere wichtige Mails nicht erhalten habe.

      Löschen
    3. Aus verschiedenen Gründen habe ist der Blog zur Zeit ohne Namen. - Die web-Seite stimmt aber noch:
      http://braut-christi.blogspot.de/

      Löschen
  4. Vielen Dank, Andreas, es geht mir in erster Linie nicht darum, einen Blog zu eröffnen, das vielleicht später. Vielmehr möchte ich wirklich - wie oben beschrieben - wissen, welche der hier aufgezählten Blogs von Leuten stammen, die im Gebiet des Erzbistums Freiburg - gerne auch Rottenburg - wohnen. Meine persönliche Vorstellung eines guten Blogs ist primär von der Frage geprägt, inwiefern die Seite auch Neuigkeiten und Themen z.B. über die Ortskirche beinhaltet, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht in der Kirchenzeitung stehen, weil ich glaube, dass genau darin die Zukunft der christlichen Blogozese liegt. Sekundär geht es mir auch um einen möglichen Austausch, weniger im Sinne einer Kommentarfunktion, sondern um Rückfragen stellen zu können. Oft bin ich aber auch nur einfach am Austausch von Gedanken anderer z.B. zu Neuigkeiten in der Diözese interessiert, der sich vor Ort in der eigenen Pfarrei m.E. oft spärlich gestaltet, natürlich abhängig von den verfügbaren Gesprächspartnern und meiner persönlichen Erfahrung. Wenn das Dich oder jemand anderen anspricht, würde ich mich freuen, von Dir zu hören bzw. zu lesen.

    AntwortenLöschen
  5. die Freiburgbärin? Ich nicht - sitze in Franken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinen Sie diese Bloggerin?

      http://afvh.eu/

      Vielen Dank für diesen Tipp!

      Löschen